Gästebuch der FREYGANGBAND

FREYGANGBAND
Home
Gästebuch
Gästebuch
Eintragen
Bitte hier ins Gästebuch eintragen !
wird vom Webmaster sobald als möglich manuell freigeschaltet,
bitte etwas Geduld (wegen ständiger Spam)
 
Seite 1 von 27    1  2  3  » ...  27
#523: Aljoscha und co

KalendarSamstag, 21.09.2019 - 21:13:40
WIR SIND FREYGANG !!!
 
#522: Nappy

E-Mail  freyheit69 [at] gmx [dot] de
KalendarSamstag, 21.09.2019 - 21:03:11
....na endlich mal ein lebenszeichen....torgau lebt durch uns ...alles auf.... um allen antikomerziellen tagträumern eine bühne zu geben..... mamoli ist herzenssache.....
KEINE FAHNE, KEINE NATION..... DU BIST SO FREI WIE SKYSEGELJACK !!!!!!
 
#521: martin

E-Mail  martin [at] jehnichen [dot] de
Homepage http://www.jehnichen.de
KalendarDienstag, 13.08.2019 - 16:52:16
Liebe Freygangs,
war 1989 mit in Steinbrücken und habe dort sehr viel fotografiert - damals als Fotostudent mit "Auslandsstipendium" in Leipzig. Könnte es jemanden geben, der aus dieser Bildserie eine Ausstellung oder ein Buch machen möchte? Oder mir einen Kontakt zu Uwe Hager vermitteln könnte?
Oder jemand, der/die auch dabei war und mir sagen kann, wen ich da alles fotografiert habe?
danke
martin jehnichen
 
#520: melone

KalendarDienstag, 23.07.2019 - 21:50:47
öttersdorf 13.7.2019.
das letzte konzert der Freygangband und das ende der ära Freygang!!!!!
fast passend zu diesem traurigen anlass öffnet der himmel seine schleusen und lässt all jene die von oben zuschauen krätig weinen.

was bleibt?????
....sind die lieder und die erinnerungen an eine schöne zeit und die hoffnung die ja bekanntlich zu letzt stirbt!!!

passt auf euch auf und bleibt gesund und munter in der hoffnung man sieht sich.

gruß melone
 
#519: Bern

E-Mail  elvis22222 [at] web [dot] de
KalendarSonntag, 21.07.2019 - 11:00:49
Hallo Frey Gamg
Ich habe euch viele Jahre begleitet durch euch viele Leute kennen gelernt und Orte Städte kennen gelernt danke es wa ne geile Zeit alles gute sagt Bernd eisern union Berlin 8-]
 
#518: Laut

KalendarDonnerstag, 18.07.2019 - 16:17:29
nochmal eine saugeile Mugge in Oettersdorf,
vor allem wounded knee mit Egon!!!

und nun??????

scheiße
 
#517: Mini

E-Mail  theres-lungkwitz-web [at] web [dot] de
KalendarMontag, 15.07.2019 - 10:58:07
Freygang - FreygangBand - Tatjana, Smolle, Egon, Kik und Brian. Nicht zu vergessen André und all die anderen ehemaligen Mitglieder.

Scheiß egal wie sie nun genau heißen oder genannt werden wollen ... es ist und bleibt einer meiner Erinnerungen aus jüngster Kindheit. Wie grausam (ja wirklich grausam) empfand ich die Rommé Abende meiner Eltern, mit ihren Freunden und im Hintergrund lief Freygang. Dieser alte Mann der da sang. Gezeichnete Stimme.
Die Erinnerungen und Geschichten meiner Eltern zu dieser Band waren wohl der Grund, wieso mich diese Band nicht los lassen wollte.

Das erste Lied, was ich auf Platte mochte: ... ich bin ein Mörder ... und dann sollte ich mir das Ganze eben mal live anhören.
Mit 14 dann, das erste Konzert in Nauwalde. Dem Kapitän die Hand geschüttelt und für gut befunden. Den Rest der Band lernte man auch kennen. Seitdem ging mir Tatjana, diese starke Persönlichkeit nicht mehr aus dem Kopf. Diese Stimme. Diese Präsenz.
Mit 15 dann, standen wir auf der Bühne und durften zu „Aus Liebe“ mit trällern. Wir, das waren Anne, Frances und ich. Insgesamt vier Mal, standen wir aufgeregt neben dem Kapitän und glaubten, dass unsere Liebe ein gefallener Engel sei. Auch damals gab es schon Video-Aufnahmegeräte und so wurde unser Auftritt für die Ewigkeit festgehalten.
Gott weiß, was waren wir anfänglich verknallt in Smolle. Er, der jüngste der Band. Einmal telefonierten wir sogar mit ihm und er erzählte uns, dass er bei seinen Eltern zum Mittag sei, bei Rotkohl und Klößen.
Irgendwann war nur noch ich allein, mit all den Alten auf den Konzerten. Ganz selten kam Anne noch mit ... dann nach dem Tod von André kam sie gar nicht mehr mit.
Ich verzichtete auf meine praktische Fahrprüfung, um nach Berlin zu fahren und um eine weiße Rose zur Beerdigung niederzulegen. 2008 - erst verstarb meine Ur-Oma und dann der Kapitän. Somit brachen zwei feste Konstanten zu Weihnachten weg. Einige Tage nach André’s Tod fuhren wir nach Tanna. Hm, naja. Nun war Brian der Mann am Gesang und mit dem ersten Auftritt, ohne dem Kapitän, dachte ich mir, „dass wars mit Freygang! Jetzt ist das Schiff endgültig am sinken“. Aber wir wurden eines besseren belehrt.
Das neue, mittlerweile alte, Album hat uns dann nochmal gezeigt, dass es auch ohne André geht, zumindest musikalisch.
Vor knapp drei Jahren meinte dann mein VereinsKollege, dass wir FreygangBand doch mal zu uns in die Kombi einladen könnten. Und somit wurde aus einem Fan, eine Veranstalterin und ich kam der Band noch näher. Danke für die Zusammenarbeit und euer Vertrauen. Auch mit der ein oder anderen kleinen Hürde.
Ich hoffe und wünsche, dass diese Musik noch ewig bleibt, egal ob in alten oder neuen Projekten.

Lange Rede, kurzer Sinn: diese Band ist viel mehr als Musik.
Freygang ist Leben.
Freygang ist Liebe.
Freygang ist Therapie.
Freygang ist Rock‘n‘Roll.
Freygang ist eine Einstellung.
Freygang ist ein Lebensinhalt.
Freygang ist Teil meines Lebens.
Freygang ist AUS LIEBE und ging bei mir unter die Haut.

Danke für 14 Jahre pure Freude. Für eure Musik. Euer Sein.

Danke Tatjana, Danke Egon, Danke Smolle, Danke Andreas, Danke Brian und Danke André.
 
#516: Ralph

KalendarSonntag, 14.07.2019 - 17:35:04
Danke für Oettersdorf, und das ich dabei war. Alles Gute für jeden von Euch. Gute und klare Botschaften von Euch, ihr bleibt ja Menschen.
 
#515: Ata

E-Mail  andreas-saalfeld [at] web [dot] de
KalendarSonntag, 24.03.2019 - 16:37:05
EIN LETZTES MAL IM WOTUFA - SAAL.

...und es war ein würdiger Abschied, mit einer Zeitreise durch 40 Jahre Freygang. Einer Band, die fasst schon bißchen wie um ihr Leben spielte. Ja und wieder ein Stück meiner ewigen Jugend einfach zu Ende. Vielleicht zum richtigen Zeitpunkt mal ein Reunions-Konzert!? (...) Was bleibt ist die Hoffnung, die Töne jedoch sind ersteinmal verklungen.
Passt auf Euch auf....

euer ata.
 
#514: Steffen Nitzsche

E-Mail  St.Nitzsche [at] gmx [dot] de
KalendarFreitag, 15.02.2019 - 01:40:45
Hallo....
Freygang ist also bald Geschichte. Schade aber eure Entscheidung muss man akzeptieren und Respekt zollen. Andere Bands eiern ja da rum.
Ihr habt jedenfalls immer euer Ding gemacht und das war gut so. Angepasst ist heute ja eh fast alles. Schade das ich noch zu jung und grün war, um euch in der DDR zu erleben. Das bedauere ich etwas.
DANKE aber für so manches Konzert.
Steffen
 
#513: olaf

KalendarSonntag, 10.02.2019 - 13:00:43
Na, und was macht Ihr dann? Gitarre verkaufen? Altenteil? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Ich meine, Ihr habt ja trotz tausender Konzerte keine Reichtümer angehäuft, Häuschen am See oder Chalet in Südfrankreich, um dann wohlwollend und gut versorgt auf das Erreichte zurückzublicken. Dass irgendwann mal Schluss , alles gesagt, jede Party gefeiert ist, ist nachvollziehbar. Irgendwann wird es vielleicht auch langweilig-geschenkt! Aber ich würde mich trotzdem freuen, hin und wieder Tatjana und Brian singen oder Egon die Gitarre quälen zu hören. Der Blues muss doch gesungen werden. Wer soll es denn sonst tun?
Trotzdem: bei aller Wehmut habt Ihr meinen Respekt für die Entscheidung. In Würde gehen zu können, ist doch etwas, was wir uns alle wünschen.
Liebe und Frieden!
Olaf
 
#512: Katrin Krug

E-Mail  krug [at] gmx [dot] eu
KalendarSamstag, 09.02.2019 - 13:22:17
Es ist schade. Man sieht sich wieder.
Seit 84 in Annaburg begleitet ihr mich.
Dieses Lebensgefühl verliert man nie.

Euch vielen Dank
 
#511: John und Andrea

KalendarSonntag, 20.01.2019 - 11:00:03
" Dreygang" lebt. Prost Gemeinde. 😉 wir freuen uns auf jede Freygang Cover Band, die in den nächsten Jahren in Torgau das Liedgut unserer Generation auf die Bühne bringt.. Wenn möglich, bitte ohne Konfettikanonen.
 
#510: Tom

KalendarMittwoch, 16.01.2019 - 07:03:22
Liebe Gemeindemitglieder,
der angekündigte Rückzug ist auch für mich ein Grund, die Tastatur zu bedienen. War ja ne lange und aufregende Zeit, daher schaffe ich es nicht in Twitter-Manier.
Die hier kollektiv beklagte Nachricht der Rockformation ist an sich keine negative Überraschung, sondern eine klasse Leistung: 31 + 11 Jahre on stage! Keinem, der mit halbwegs offenen Augen die Entwicklung der letzten 10,15 Jahre verfolgt hat, werden die schleichenden Abnutzungserscheinungen entgangen sein. Schon seit den frühen 2000er Jahren lichteten sich die Reihen im Publikum zunehmend; obwohl das Schiff verbissen Kurs hielt, wurden die Segel schlaffer. (Ich erinnere mich noch gut an die dürftige Resonanz an jenen Tanzabend im Dezember 2008, der wenige Tage später leider als historisch bezeichnet werden musste…) Mit der Versetzung des verdienstvollen Unterhaltungsmusikers Klaus Peter K. in den einstweiligen Ruhestand, hatte sich mein Interesse an der Ostberliner Singegruppe schließlich abgenutzt. Das mal nebenher. AGP‘s unangekündigter Abgang war freilich eine Zäsur für die Bürger oben - und auch für diejenigen unten. Dass die Restkapelle dann satte 11 Jahre weiter gemacht hat, erstaunt mich noch immer. Hut ab!
Aber bald störte mich, dass der physisch nun plötzlich nicht mehr präsente Sänger mit der großen Klappe auch weiterhin stets im Mittelpunkt stand. Damit wurde mein (möglicherweise eher enges) Verständnis für eine Sehnsucht nach guten alten Zeiten irgendwann klar überschritten. Wohl auch deshalb, weil bekanntlich fast die gesamte noch atmende Riege der altostdeutschen Rock’n Blues Männergesangsvereine ausschließlich ihre klapperigen Nostalgie-Kühe melkt; offensichtlich bestehen in dieser Abteilung weit verbreitete Allergien gegenüber jede Art von Kreativität und Erneuerung. In dieser Hinsicht waren Freygang zwei Jahrzehnte lang das unumstrittene Leuchtfeuer - schließlich hat ausgerechnet diese ehemals berüchtigte Beatkapelle nach dem DDR-Kollaps etwa ein halbes Dutzend Alben vorgelegt. Mehr als der gesamte noch halbwegs zappelnde Rest der Gilde in Summe - bravo!

Genau das wird bei mir hängen bleiben. Und - logo - ebenso die zahllosen Geschichten vom Wegesrand, die jeder von uns erlebt hat, und von denen es mindestens eine Million verschiedene Versionen gibt. Jedenfalls kenne nur ich die schönsten, spannendsten, aufregendsten und intimsten Abenteuer der besten Rock’n Roll Band der Nordhalbkugel!

Liebe, Frieden und Freundschaft!
Tom
 
#509: Fraureuth

E-Mail  prenze.72 [at] web [dot] de
KalendarMontag, 14.01.2019 - 21:53:27
Nichts ist unendlich,nun ist es doch Realität-Freygang segelt davon und hinterlässt das Wissen um große Gefühle,den wilden Atem des Lebens und den Gedanken von Freiheit.Allen Seefahrer/ innen die das Schiff gesteuert und begleitet haben großen Dank für eine wunderschöne Zeit und viel Glück hinterm Horizont.Setzt die Segel.... Fraureuth
 
#508: melone

KalendarSamstag, 12.01.2019 - 01:01:34
Liebe Freygangband.

Es war doch so ein schönes Konzert in ad Salzungen.
Dachte ich verhör mich !

Vielen Dank für 10 wirklich schöne Jahre und die vielen Jahre zuvor mit Freygang!!!
Den Mut nach Andre's Tod weiter zu machen um mit uns weiter schöne Rock&Roll-Feste zu feiern!
Ich wünsche euch vor allem Gesundheit und Zeit für euch um die Gedanken zu sortieren !

Ihr werdet mir fehlen.

"das wasser heilt das land und irgendwann
sehn wir wieder einen strand"
 
#507: Ferfi

E-Mail  fotospanner.berlin [at] gmail [dot] com
KalendarDonnerstag, 10.01.2019 - 01:07:13
Die guten und positiven Einträge der vorhergehenden Schreiber bauen mich direkt wieder auf.
Danke euch.
Als Freygang 1985 in mein Leben kam, fand ich etwas, das ich suchte.
Andrés Freygang wurde mein Lebenselixier.
Nach Andrés Tod war seine Band als FreygangBand eine notwendige Fortsetzung seines Erbes, und sie haben sich entwickelt und eigenständig gemacht.
Freygang blieb am Leben !
Ich danke Freygang und Freygangband.
Nun ist Freygangband getrennt, wieder ein Verlust, wieder eine Trauer.
Doch das Freygang-LebensGefühl geht niemals weg. Jeder Gedanke an André und Freygang puscht es hoch.
Dieses Gefühl bleibt für immer.
Und es geht weiter.
Denken wir wie André: FREYGANG lebt !
 
#506: Glöckner

KalendarMittwoch, 09.01.2019 - 20:18:46
Nach eurem letzten Gig bitte noch eure Instrumente auf der Bühne ordentlich zerwichsen...

AGP kuckt von Himmel zu!

Gruß + Rocknroll 8-] 8-] 8-] 8-] 8-] 8-] 8-] 8-] 8-]
 
#505: Ata

E-Mail  andreas-saalfeld [at] web [dot] de
KalendarMittwoch, 09.01.2019 - 15:05:38
Ich war nie Mitglied einer bestimmten Gesellschafts- oder gar Musikgruppe, aber ich hatte das Privileg, ein Teil der glorreichsten Ära deutscher Rockgeschichte sein zu dürfen.
DANKE Freygang und Freygang-Band
(von 1986 bis 2019)
 
#504: Jörg Luther

KalendarMittwoch, 09.01.2019 - 14:32:07
Hallo Ihr Freyganger,
wirklich Schade, viele Jahre habe ich Euch erlebt. Weiß gar nicht: Wann habe ich Euch das erste Mal gesehen, war es Burg Stolpen oder Doberlug Kirchhain. Danke für die schöne Zeit mit Euch. Ihr werdet mir fehlen, ich höre mir jetzt Euer Konzert zum 40. Bandjubiläum an und schwelge in Erinnerung.

Danke, Danke, traurig kann man sein!
Jörg aus Dresden
Seite 1 von 27    1  2  3  » ...  27
Up
Statistik 523 Einträge
26.538 Aufrufe

tsGB © top-side.de
LoginLogin